Vorkasse | PayPal | Lastschrift | Kreditkarte | Rechnung
  •  
  •  
EHI Logo

Der Ellipsentrainer Andes 3 von Horizon Fitness im Test

25.04.2016 -

 

Das kompakte Einsteigermodell Andes 3 der beliebten Elliptical Ergometer-Baureihe des Cardio-Spezialisten Horizon Fitness wurde im letzten Jahr komplett überarbeitet und vereint nun die wichtigsten Funktionen und Merkmale seiner großen Brüder Andes 5 und 7 in sich. Was das Gerät an Benutzerfreundlichkeit, Traininungskomfort und Leistung zu bietet hat, erfahren Sie hier in meinem Testbericht, indem wir unsere Horizon Erfahrungen an Sie weitergeben! 

Sie kennen den Andes 3 bereits und möchten direkt zum Produkt? Dann hier entlang zum Horizon Fitness Andes 3 Ellipsentrainer.


ÜBERSICHT

Die wichtigsten Merkmale

  • Ellipsentrainer mit 16 Widerständen und 10 Programmen

  • Hoher Trainingskomfort dank neigefähiger Pedale und ergonomischer Schrittlänge

  • In einem Schritt zusammenklappbar (FEATHERlight Klappsystem mit One-Step-Folding)

 


Kurzbeschreibung

Das überarbeitete 3er Modell ist das jüngste der Andes Ellipsentrainer-Baureihe aus dem Hause Horizon Fitness. Es kommt mit 16 Widerständen, die über 10 Trainingsprogramme individuell gesteuert werden können. Zur Ausstattung gehören ein Schwungrad mit 8 kg Masse, bewegungsdynamische Pedale, ein Trainingscomputer mit LCD-Anzeige und das FEATHERlight Klappsystem mit One-Step-Folding.


Zielgruppe

Der Horizon Fitness Andes 3 Ellipsentrainer ist vor allem für den (Wieder-) Einstieg ins Cardiotraining gedacht. Die gelenkschonende Bauweise ermöglicht ein besonders komfortables Training. Daher ist der Andes 3 auch für schwerere Personen und solche mit leichten körperlichen Beeinträchtigungen geeignet. Aber auch Sportler mit fortgeschrittenem Trainingslevel kommen dank der 16 Widerstände und 10 verschiedenen Programme auf ihre Kosten. Das Gerät kann von Personen mit einem Gewicht von bis zu 136 kg verwendet werden.


Technische Daten

  • Bremse: ECB-Magnetbremse
  • Antriebssystem: Poly-V-Längsrippenriemen
  • Laufschiene: verstärkt und geräuschoptimiert dank Aluminium
  • Stromversorgung: per Adapter, Kabellänge 1,8 m
  • Widerstand: 16 Widerstände, Wattgesteuert: 5-Watt Schritte (25-350), wattgenaues Training möglich
  • Schrittlänge: 50,8 cm
  • Schwungmasse: 8 kg
  • Aufstiegshöhe: 27 cm
  • Gewicht: 77 kg
  • Maximales Körpergewicht: 136 kg
  • Q-Faktor (Pedalabstand): < 100mm (ESQF)
  • Display: LCD-Anzeige (Trainingszeit, -distanz, Herzfrequenz, Umdrehungen/Minute, Kalorien, Widerstand, Watt, Geschwindigkeit, Profil, Trainingsbelastung per HR-Wheel)
  • Pulsmessung: Handsensor im Griff oder telemetrisch (Polar T34-Brustgurt erforderlich)
  • Benutzerprofile: 4 + Gast
  • Extras: Energiesparmodus, FEATHERlight Klappsystem mit One-Step-Folding, Transportrollen


Horizon Test

Aufbau

Der Aufbau des Gerätes ist wirklich einfach dank der ausführlichen und reichlich bebilderten Anleitung auf Deutsch. Es wird in 3 Einzelteilen geliefert. An das Antriebsbauteil müssen lediglich die Laufschienen und Pedale sowie die Konsole mit Computer und Griffen angebracht werden. Der Aufbau ist alleine machbar, jedoch einfacher zu zweit, und dauert zwischen einer halben und einer Stunde. Das benötigte Werkzeug (2 Imbus-Schlüssel, 1 Gabelschlüssel) ist im Lieferumfang enthalten. Alle Teile und Schrauben sind sorgfältig verpackt und nummeriert.


Verarbeitung und Optik

Wie gewohnt macht auch der neue Andes 3 einen sehr soliden Eindruck. Unseren Horizon Erfahrungen nach sind alle verbauten Teile hochwertig. Die Laufschienen und das Schwungrad sind auch bei vollem Betrieb äußerst leise und ermöglichen ohne Probleme beispielsweise Musikhören oder Fernsehen während des Trainings. Trotz seinem verhältnismäßig geringen Gewicht von 77 kg steht der Horizon Fitness Andes 3 immer fest und &bdquo;wandert&ldquo; bei der Benutzung nicht durch den Raum. Sowohl Trittflächen mit Wabenstruktur als auch Handgriffe bieten einen guten Halt und ausreichend Platz für große Menschen. Nach dem Training lässt sich das Gerät dank FEATHERlight-System mit einem Handgriff und geringem Kraftaufwand zusammenklappen. Die Transportrollen sind leichtgängig und erinnern an Skaterollen. Sie hinterlassen keine schwarzen Schlieren auf dem Boden. Der Andes 3 verfügt über 4 höhenverstellbare Füße, mit denen sich leichte Unebenheiten im Boden ausgleichen lassen.

Eine schöne Haptik und Optik runden den positiven Gesamteindruck beim Horizon Fitness Andes 3 ab: Der Ellipsentrainer ist in schlichtem aber schicken Schwarz-Weiß gehalten und sieht sehr ansprechend aus, womit er in unserem Horizon Test punktet.


Ausstattung

  • Buch-/ Handy-/ Tablethalter

    Dank einer einearbeiteten Kante am unteren Ende des LCD-Displays kann man sein Buch, Handy oder sogar Tablet während dem Training auf dem Andes 3 aufstellen, um einen Film zu gucken oder seine Trainingsleistung aufzuzeichnen. Größere Geräte verdecken allerdings das Display.

  • Flaschenhalter

    Der Flaschenhalter ist während des Trainings gut zu erreichen und hat Platz für eine 0,5 l Flasche.

  • FEATHERlight-Klappsystem mit One-Step-Folding

    Das Klappsystem des Andes 3 wurde neu entwickelt und ermöglicht nun mittels hydraulischer Unterstützung das Zusammenlegen des Gerätes in nur einem Handgriff und ohne großen Kraftaufwand. Dazu müssen lediglich die Laufschienen nach oben geklappt werden. Diese löst man aus der ausgeklappten Position mittels eines Hebels, der am Ende der Laufschienen angebracht ist. Aufklappen lässt sich das Gerät auf die gleiche Art und Weise.

  • LCD-Display

    Das Display ist kontrastreich und einfach zu bedienen. Sämtliche Daten wie Distanz, Trainingszeit und Herzfrequenz lassen sich darstellen. Das Highlight ist das HR-WHEEL auf der linken Seite des Displays, das anzeigt, in welcher Belastungszone gerade trainiert wird. Es hat keine Hintergrundbeleuchtung

  • Handpulssensoren und Sensor für die Pulsmessung per Brustgurt

    Die Handpulssensoren sind in den Handgriffen verarbeitet und ermöglichen die Pulsanalyse während des Trainings ohne Brustgurt. Freilich praktischer und angenehmer ist die Herzfrequenzmessung über einen Brustgurt, der allerdings nicht im Lieferumfang enthalten ist. Wir empfehlen den Polar T34. Dieser überträgt Daten per VLF-Signal (Längstwellen-Signal) an den Horizon Fitness Andes 3, welcher diese dann im Display wie gewünscht darstellt.

  • 10 Trainingsprogramme

    Neben einem manuellen und einem benutzerdefinierten Programm bietet der Andes 3 acht weitere Programme für ein abwechslungsreiches Training.

  • Bewegungsdynamische Pedale (APS)

    Neben dem geringen Pedalenabstand, der das Training sehr angenehm macht, hat Horizon bei den Geräten der Andes-Reihe bewegungsdynamische Pedale verbaut. Diese kippen und passen sich so der individuellen Fußstellung an. Das optimiert die elliptische Trainingsbewegung.


Bedienung - Schnellstart oder Programm?

Steht das Gerät einmal, muss man es nur noch per Adapter mit Strom versorgen und kann sofort loslegen. Der Horizon Fitness Andes 3 hat insgesamt 5 Knöpfe. Mit dem Drücken des START/STOP-Knopfes kann man sofort mit dem Fitnesstraining im manuellen Programm starten und den Widerstand per PFEIL HOCH und PFEIL RUNTER regulieren. Mit den anderen Knöpfen lässt sich entweder vorwärts (ENTER) oder rückwärts (BACK) durch die Menus steuern. Andere Programme müssen natürlich vor dem Trainingsbeginn eingestellt werden. Außerdem können 4 verschiedene Benutzerprofile gespeichert werden, die ein individuelles Training und Datenerfassung ermöglichen.


Horizon Andes 3 Praxis-Test

Endlich kann es mit dem Training losgehen! Schon beim Aufsteigen aufs Gerät fällt auf: Hier hat sich was getan. Gegenüber dem alten Modell hat Horizon die Höhe der Pedale noch mal deutlich reduziert. Sicherer und angenehmer ist der Stand auf dem Ellipsentrainer jetzt. Wie zuvor beschrieben, reicht zum Loslegen ein einfacher Druck auf START/STOP, schon beginnt der Andes 3 das Training im manuellen Programm aufzuzeichnen. Es lohnt sich ein kurzer Blick auf alle Programme:

  • 1 MANUELL

    In diesem Programm gibt das Gerät nichts vor. Der Widerstand muss selber bestimmt werden.

  • 2 INTERVALL
    Das Widerstandsniveau steigt und sinkt in voreingestellten Intervallen zwischen 30 und 90 Sekunden. In einer Trainingseinheit werden somit 6 verschiedene Widerstände gelaufen.

  • 3 SPIEL

    Im Display wird ein Kästchen angezeigt, das mittels Anpassen der Trainingsgeschwindigkeit durch Hindernisse gesteuert wird.

  • 4 GEWICHTSREDUZIERUNG

    Programm Nummer 4 auf dem Andes 3 entspricht einem Pyramidentraining. Das Widerstandsniveau wird erst gleichmäßig in 4 Intervallen von jeweils 60 Sekunden angehoben. Auf dem Peak läuft man mit höchstem Widerstand. Danach erfolgt die 4 minütige Cool-Down Phase.

  • 5 HÜGEL

    8 Minuten lang wird der Widerstand in 16 Schritten immer wieder gesteigert.

  • 6 REVERSE TRAINING

    Hier muss man alle 30-90 Sekunden abwechselnd vorwärts und rückwärts in die Pedale treten, um alle Muskelgruppen optimal zu stimulieren. Der Widerstand steigert und senkt sich pyramidenförmig.

  • 7 ZUFALL

    Wie der Name schon sagt, ändert sich das Schwierigkeitslevel alle 60 Sekunden zufällig.

  • 8 WATT (Wattsteuerung)

    Im 8. Programm muss vor dem Training eigenhändig über die &bdquo;Auf&ldquo;- und &bdquo;Ab&ldquo;-Knöpfe eine Wattzahl bestimmt werden. Je nach dem, ob nun langsam oder schnell trainiert wird, passt das Gerät den Widerstand an, so dass immer die vorgegebene Wattzahl erreicht wird.

  • 9 ZIELFREQUENZBEREICH (Pulssteuerung)

    Nach dem Zielfrequenzbereich und Trainingszeit eingegeben wurden, passt sich der Widerstand während dem Laufen dem gemessenen Puls an. Für dieses Programm empfehlen wir die Benutzung eines Brustgurts.

  • 10 BENUTZERDEFINIERT

    Hier kann man sich aus bis zu 15 Einheiten ein eigenes Trainingsprogramm zusammenstellen. Die Eingabe ist etwas umständlich, lohnt sich aber für all die jenigen, die ihr Trainingsziel mit den herkömmlichen Programmfunktionen des Andes 3 nicht abgedeckt sehen.

(Bei allen Programmen lässt sich vor oder während des Trainings der Widerstand individuell über die Tasten PFEIL HOCH und PFEIL RUNTER steuern. So ist wattgenaues Training im Bereich von 25 bis 30 Watt möglich.)

 

Nachdem man sich schnell an die unkomplizierte Bedienung gewöhnt und sich für ein geeignetes Programm entschieden hat, kann es mit dem eigentlichen Spaß losgehen. Zunächst achtet man auf die Schrittlänge. Die ist mit 50,8 cm deutlich länger als die des Vorgängermodell, aber ein gutes Mittelmaß für sowohl kleine als auch große Personen. Im Gegensatz zu anderen Ellipsentrainermodellen lässt sich die Schrittlänge nicht individuell einstellen. Trotzdem ist der Andes 3 durchaus für Familien geeignet. Es lassen sich 4 verschiedene Benutzer speichern.

Vom ersten Schritt an merkt man, wie angenehm die bewegungsdynamischen Pedale mit dem geringen Abstand (Q-Faktor unter 100 mm) das Training machen. Die sanfte und den Bänder-, Sehnen- und Gelenkapparat schonende Bewegung auf dem Ellipsentrainer wird dadurch noch einmal optimiert - kein Einknicken der Hüfte, kein unsauberer Stand: Der Andes 3 hat sich in unserem Horizon Test als echtes Haltungswunder erwiesen. Die von der ECB-Bremse erzeugten 16 Widerstandsstufen sind für ein forderndes Cardiotraining im Einsteiger- und Fortgeschrittenenbereich völlig ausreichend. Der Andes 3 arbeitet besonders geräuscharm dank der verbauten Präzisions-Laufschienen und des sauber laufenden 8 kg Schwungrades &ndash; trotz dessen relativ geringer Masse und sogar bei hoher Belastung. Auch lässt sich nicht beobachten, dass das Gerät während des Trainings durch die Wohnung &bdquo;wandert&ldquo;, kippelt oder wackelt. Wird der Ellipsentrainer trotz Stromzufuhr länger als eine viertel Stunde nicht genutzt, begibt er sich in den Standby-Modus und speichert alle Trainingsresultate. Nach dem Training ist der Andes 3 ruckzuck dank Schnell-Klappsystem verstaut und genau so fix wieder einsatzbereit fürs nächste Training.


Zubehör

Als wichtigstes Zubehör, das sich käuflich erwerben lässt, sei natürlich ein Brustgurt zur Pulsmessung genannt. Horizon empfiehlt den Polar T34. Wer möchte, stellt das Gerät auf eine Bodenmatte.

Leider ist der Andes 3 als Einsteigermodell nicht mit der neuesten trainingsbegleitenden Software von Horizon kompatibel. Falls Sie Interesse am Mediaplayer &bdquo;Panorama&ldquo; oder der Verwendung der Trackingapp "viewfit" haben, sollten Sie sich die anderen Geräte der Andes-Baureihe Andes 5 und Andes 7i ansehen.


Garantie und Service

Wie immer lässt sich Horizon Fitness beim Hersteller-Service nicht lumpen und bietet 2 Jahre volle Garantie bei Privatgebrauch. Für Rahmen und Bremse gilt sogar eine Garantiezeit von 30 Jahren.


Pro und Contra

Pro

  • Gelenkschonendes, angenehmes Training für jede Körpergröße
  • FEATHERlight-Klappsystem mit Transportrollen
  • Bis zu 4 Benutzerprofile
  • Sehr solide Verarbeitung
  • Leicht und kompakt, dennoch stabil

Contra

            Kein Brustgurt im Lieferumfang enthalten

            Stromzufuhr nötig

           Nicht mit trainingsbegleitender Software von Horizon kompatibel



FAZIT

Obwohl als Einsteigermodell deklariert, bietet der Horizon Fitness Andes 3 mehr als Crosstraining für Anfänger. Sowohl die stabile Konstruktion, die gelenkschonende Ergonomie als auch die große Auswahl an Widerständen und Programmen garantieren Trainingsspaß über lange Zeit. Horizon hat es geschafft, beim neuen 3er Modell alle Vorzüge der Andes-Reihe kompakt unterzubringen und trotz des geringen Preises ein Gerät für hohe Ansprüche zu schaffen. Mein Testbericht hat ergeben, dass der Andes 3 uneingeschränkt für jeden empfehlenswert ist, der einen soliden Ellipsentrainer für das Heimtraining sucht und auf technischen Schnickschnack zugunsten einer kompakten Bauweise verzichten möchte und kann.

Icon Seite drucken» Seite drucken

Horizon Fitness Andes 3

Der Horizon Fitness Andes 3 Ellipsentrainer im Gebrauch