Vorkasse | PayPal | Lastschrift | Kreditkarte | Rechnung
  •  
  •  
EHI Logo

WaterRower vs. First Degree Fitness: Der große Rudergeräte Vergleich

14.01.2016 -

 

Herzlich Willkommen zu unserem letzten Ruderrennen der Saison. Es treten heute mit ihren Rudermaschinen an: First Degree Fitness gegen WaterRower. Die Mannschaften sind schon sehr nervös und befinden sich bereits an der Startlinie. Welches Team wird gewinnen? Der Wettkampf kann beginnen und Sie können ihn in meinem Testbericht verfolgen.

Rudern ist eine muskelintensive Sportart und trainiert bis zu 85% der Muskulatur des menschlichen Körpers. Auch aufgrund dieser hohen Muskelbeanspruchung gewinnen Rudergeräte immer mehr an Beliebtheit. Bei dem Training mit einem Rudergerät wird die Bewegung in einem Ruderboot simuliert und die Muskeln trainiert. Sei es für das Aufwärmen vor dem Krafttraining, um Kalorien zu verbrennen oder um seine Ausdauer zu steigern: ein Rudergerät ist vielfältig einsetzbar, selbst für den Muskelaufbau. Wer seine Gelenke schonen will, für den sind diese Heimtrainer genau richtig. Aufgrund der fließenden Bewegungen ist es auch für ein gelenkschonendes Training genau das Richtige. Diese Produkte sind für alle Altersklassen und jeden Sporttyp, egal ob Anfänger oder Profi, geeignet.

Sind Sie Einsteiger im Rudertraining oder suchen Sie sich neue Ideen für ein abwechslungsreicheres Training? Sie gelangen über unseren Rudermaschinen Test auch direkt zum Rudergerät Trainingsplan für Anfänger & Fortgeschrittene.  Dieser versorgt Sie mit den richtigen Ratschlägen für ein erfolgreiches Rudertraining.

Sie sind schon einen Schritt weiter und haben Ihre eigene Testsieger-Marke für sich entdeckt? Glückwunsch! Wenn Sie ein Fan der WaterRower sind, gelangen sie hier direkt zu den WaterRower Rudergeräten. Sie favorisieren die Marke First Degree Fitness? Hier entlang und Sie können sich direkt über die First Degree Fitness Rudergeräte erkundigen! Falls sie noch unschlüssig sind, einfach weiterlesen! Wir teilen unsere Erfahrungen mit Ihnen! 

 

Die verschiedenen Marken

Logo WaterRowerAuf der Startbahn Nummer 1 rudert das amerikanische Team WaterRower. Seit 1988 überzeugt die aus der USA stammende Marke mit seinen Rudermaschinen. Das erste WaterRower Rudergerät für den europäischen Markt entstand in London in einer kleinen Manufaktur. Diese kleine Firma befand sich im Südwesten von England. Seit 1994 ist München Sitz der WaterRower Deutschland GmbH. Im Jahre 2002 wurde das Lager und die Zentrale nach Nordhorn verlegt, in welcher 2005 eine Manufaktur eröffnet wurde. Aufgrund des großen Erfolges verlagerte WaterRower seine Produktion 2003 wieder zurück in die USA, den Ursprungsort des WaterRower. Mit zahlreichen "Sport und Lifestyle" Auszeichnungen überzeugt WaterRower seine Ruder-Fans mit ihren Indoor-Fitnessgeräten. Bis heute!

Logo First Degree FitnessAuf der Bahn Nummer 2 sehen Sie First Degree Fitness. Auch diese Marke wird von zahlreichen Fans angefeuert, obwohl es noch ein recht junges Unternehmen ist. Gegründet wurde die Marke im Jahre 2000 in Australien. Ihr Ziel ist es, die einfache Bedienbarkeit mit einem robusten Fitnessgerät zu verbinden und überzeugt hiermit viele Rudergeräte-Fans.

Welche Marke wird heute den Sieg davon tragen? Im Folgenden finden Sie einen Test zwischen diesen Marken. Beide gelten in ihrem Gebiet als absolute Spitzenklasse. Jedoch existieren gewisse Unterschiede zwischen den Rudermaschinen von WaterRower und First Degree Fitness.


Verarbeitung & Design

Der Startschuss ist gefallen. Die Teams rudern los und der Rudergeräte Vergleich beginnt.

Die Rudergeräte von WaterRower stammen aus nachhaltig angebautem und qualitativ hochwertigem Holz aus Deutschland und den USA. Dabei werden die bei der Produktion der Rudergeräte übrig gebliebenen Holzreste für die Energieerzeugung verwendet. Hergestellt werden die WaterRower Fitnessgeräte sowohl Deutschland (Nordhorn) als auch in den USA.

First Degree Fitness Rudergeräte stechen ebenfalls mit ihrer natürlichen Holzoptik hervor. Gefertigt wird das Gerüst aus amerikanischem Eschenholz. Seinen letzten Feinschliff bekommt das Echtholz durch zwei aufgetragene Lackschichten.

Sowohl die Geräte von WaterRower als auch die von First Degree Fitness werden mit einem Seilzug-System betrieben, welches wir in unserem Rudermaschinen Test mal näher unter die Lupe nehmen. Der Seilzug des Rudergerätes sitzt mittig und ist mit einem rissfesten Antriebsseil ausgestattet. Auf zwei Schienen befindet sich ein Rollsitz, auf welchem der Trainierende sitzt. Während des Trainings werden zwei Partien des Körpers trainiert. Mit den Armen wird das Seil gehalten, nach hinten gezogen und nach vorne zurückgeführt. Die Beine beugen und strecken sich im Gegenzug und bewegen sich mit dem Rollsitz nach vorne und zurück. Dies entspricht der typischen Ruderbewegung. Dieser Bewegungsablauf ist besonders für Anfänger geeignet, da die Koordination leicht fällt. Für einen festen Stand an den Füßen sorgen Fußschlaufen.

Ruderbewegung auf dem WaterRower Rudergerät

Beiden Spitzenmarken ist der Start geglückt und sie rudern auf gleicher Höhe.


Verschiedene Modelle

WaterRower bietet dem Kunden in seinem Sortiment 6 verschiedene Holzvarianten und 3 Edelstahlvarianten an. Hier ist für jeden etwas dabei. Im Bereich der 4 klassischen Holzausführungen kann zwischen dem weichen und warmen Farbton der Eiche, dem hellen Holz der Esche, dem rötlichen Holztons der Kirsche und dem anderen dunklen Ton des Nussbaumes ausgewählt werden. Jedes Modell der Marke WaterRower ist 210 cm lang, haben eine Breite von 56 cm und sind 53 cm hoch.

 WaterRower Esche seitlichWaterRower Nussbaum seitlich

WaterRower Eiche seitlichWaterRower Kirsche seitlich

Des Weiteren gibt es noch zwei Sondereditionen in Holz. Zum einen der Club-Sport, der speziell für Fitness-Studios ausgelegt ist. Das Holz hat eine besondere schwarze Lackierung, die das Indoor Rudergerät vor Schweiß und Wasser schützt. Die zweite Sonderanfertigung aus Holz ist der A1 Esche: die vereinfachte und kostengünstigste Version der WaterRower. Dieser besitzt keinen S4 Leistungsmonitor und ist nicht mit der Rudersoftware We-Row kompatibel.

WaterRower Club-Sport seitlichWaterRower A1 Esche seitlich

Die drei Edelstahlvarianten von WaterRower erfüllen die höchste Ansprüche und bieten natürlich eine höhere Lebensdauer. Sie sind speziell für Profis und Fitness-Studio ausgelegt.

WaterRower S1 Edelstahl seitlichWaterRoewr M1 LoRise seitlich

WaterRower M1 HighRise seitlich

Ab einer Körpergröße von 2 Meter bietet WaterRower eine XL-Version der Holzmodelle an. Diese ist um 10 Zentimeter länger und macht es auch größeren Menschen möglich, komfortabel auf einem Rudergerät zu trainieren.

Das Sortiment der Firma First Degree Fitness glänzt mit 2 Holz- und 4 Edelstahlvarianten. Die Maße der Rudergeräte belaufen sich auf 213 cm Länge, 55 cm Breite und 54 cm Höhe. Trotz der geringeren Auswahl machen die zwei Esche-Modelle Viking Pro Rower und Apollo Hybrid PRO AR von First Degree Fitness keine schlechte Figur. Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden Rudergeräten ist die Kunststoffplatte an der Fußablage. Beide Modelle sehen denen der Konkurrenz ähnlich.

First Degree Fitness Viking Pro Rower schraegfirst degree apollo hybrid pro ar seitlich

 

 

 

 

 


Die Gestelle der beiden Edelstahlmodelle Pacific Challenger Rower AR und der Neptune Challenger AR sind denen der Holzvarianten ähnlich. Allerdings bestehen diese First Degree Fitness Modelle nicht aus zwei sondern aus einer Schiene. Dies hat jedoch keine Auswirkung auf die Stabilität.
 

First Degree Fitness Pacific Challenge Rower AR seitlichFirst Degree Fitness Neptune Challenger AR schraeg

 

 

 

 

 


Die zwei letzten Edelstahlvarianten E520 und E316 sind die futuristischsten Modelle. Der Wassertank liegt senkrecht und ist blau gefärbt. Auch das Gestell sieht moderner aus. Diese beiden Rudermaschinen sind vor allem für Fitness-Studios oder das Home Gym von Profis konzipiert.
 

First Degree Fitness E520 fluid rower seitlichFirst Degree Fitness E316 Fluid Rower seitlich

 

 

 

 

 


Das Team WaterRower macht aufgrund der größeren Auswahl einen Satz nach vorne und führt! Nur noch 600 m bis zum Ziel.


Verstaumöglichkeiten

Beide Marken geben die Möglichkeit, das Rudergerät mit nur einem Handgriff aufzustellen, in eine Ecke zu verschieben und zu verstauen. Aufgrund des modernen Designs können die Rudergeräte von WaterRower und First Degree Fitness leicht mit einem modischen Designerstück verwechselt werden. Die Stellfläche beträgt im aufgestelten Zustand ca. 54 x 55 x 213 cm (L x B x H). Eine Ausnahme sind die beiden Modelle E520 und E316 von First Degree. Diese lassen sich leider nicht aufstellen, da sie in der Regel im Studio benutzt werden.

WaterRower aufstellenWaterRower Nussbaum Lagerung

Die Teams liefern sich einen erbitterten Kampf. Es führt immer noch das Team WaterRower auf der Bahn 1. Wird WaterRower das Rennen machen? First Degree Fitness bleiben 500 Meter um den Rückstand aufzuholen.


Wasserwiderstand/ Wassertank

Im Rudergeräte Vergleich testen wir auch die Funktionalität der Widerstandskraft. Beide verwenden Wasser als Widerstand. Die ergonomisch geformten Paddel setzen das Wasser in Bewegung und erzeugen den Widerstand. Das angenehme Rauschen des Wassers während des Trainings erzeugt eine realistische Ruderatmosphäre. Doch obwohl beide Hersteller mit dem Wasserwiderstand arbeiten, verwenden sie unterschiedliche Techniken.

WaterRower verwenden ihren patentierten Wassertank. Mithilfe zweier Paddel wird das Wasser im Wassertank, welcher 20 Liter fassen kann, in Bewegung gesetzt. Das Prinzip: je stärker gezogen wird, desto höher ist der Wasserwiderstand und desto mehr Kraft muss aufgewendet werden. Möchten Sie also einen leichteren Widerstand, legen Sie weniger Kraft in den Zug. Anfänger tun sich bei dieser Methode etwas schwer, da der Widerstand nicht eingestellt werden kann. Für etwas erfahrenere Verwender von Rudergeräten ist dies allerdings kein Problem und es lässt sich eine maximale Wattleistung von bis zu 500 Watt erreichen.

WaterRower Wassertank + PaddelFirst Degree Fitness WassertankWaterRower Wassertank

First Degree Fitness hingegen verwendet die eigene, patentierte Fluid Wassertank Technologie. Dies bedeutet im Wassertank befinden sich zwei Kammern. Der innere Tank wird als passives Element bezeichnet. Das Wasser in dieser Kammer hat keinen Einfluss auf den Widerstand während des Trainings, sondern dient als Reserve, falls später mehr Wasserwiderstand gewünscht ist. Die äußere Kammer legt den Widerstand fest. Je mehr Wasser sich darin befindet, desto mehr Widerstand ist vorhanden und desto mehr Kraft muss aufgewendet werden. Da die Wassermenge im äußeren Tank mithilfe eines Reglers eingestellt werden kann, sind die Geräte besonders gut für Anfänger geeignet. Das komplette Fassungsvermögen des Wassertanks beträgt bei den First Degree Fitness Rudergeräten 17 Liter. Verdrängt wird das Wasser von 3 Schaufeln. Aufgrund des geringen Wasservolumens im Tank beträgt die maximale Wattleistung 400 Watt. Die First Degree Fitness Rudergeräte eignen sich nicht nur besonders gut für Anfänger, sondern auch für den Fall, dass sie von mehreren Personen genutzt werden. Da der Widerstand individuell geregelt wird, können beispielsweise verschiedene Familienmitglieder mit unterschiedlichen Kraftprofilen darauf trainieren.

Aufgrund der genauen Einstellung des Widerstandes macht das Team First Degree Fitness einen Satz nach vorne und holt den Rückstand wieder auf. Die beiden Teams sind wieder auf gleicher Höhe. Nur noch 400 m bis ins Ziel. Es wird ein spannendes Rennen.


Technik/Elektronik

Sowohl First Degree als auch WaterRower besitzen einen LCD-Monitor (Leistungsmonitor), der während der Trainingseinheit Werte wie Rudergeschwindigkeit, Watt, Kalorienverbrauch, Distanz und Zeit anzeigt.

Die Nobelmarke WaterRower bietet neben vielfältigen Trainingsinformationen auch die Möglichkeit seinen S4 Leistungsmonitor mit einem Computer zu verbinden. Mithilfe eines mitgelieferten USB-Sticks haben Sie die Möglichkeit gegen andere Ruderbegeisterte online zu rudern und zu trainieren. Dadurch wird der Ehrgeiz geweckt und Sie bleiben stets am Ball.

WaterRower S4 Leistungsmonitor seitlichFirst Degree Fitness Trainingscomputer seitlichWaterRower S4 Leistungsmonitor front

Neben den Standardausgaben wie Geschwindigkeit, Distanz, Zeit usw. gibt der Trainingscomputer von First Degree auch Daten wie Strecke, 500 m Zwischenzeit, Schläge pro Minute, Kalorien pro Stunde und optional die Herzfrequenz aus. Mit Hilfe der Trainingssoftware lassen sich Intervall- und andere Trainingsprogramme am First Degree Rudergerät konfigurieren. Mit Hilfe der Trainingssoftware lassen sich Intervall- und andere Trainingsprogramme am First Degree Rudergerät konfigurieren.


Aufbau

Der Aufbau ist bei beiden Geräten extrem einfach. In nur einer halben Stunde sind die Rudergeräte von WaterRower und First Degree Fitness aufgebaut und das Training kann beginnen.

Das Rennen bleibt spannend. Es fehlen nur noch 300 Meter bis ins Ziel! Beide Teams sind immer noch auf gleicher Höhe!


Extras/ Zubehör

WaterRower bietet einige Zubehör und Extras an. Möchten Sie bei Ihrem Training Musik hören oder am besten gleich einen Film auf Ihrem Laptop anschauen? WaterRower bietet mit Hilfe einer Laptop-Halterung hierzu die Möglichkeit. Um den Boden vor Kratzern zu schützen ist eine Bodenmatte erhältlich.

Die Marke First Degree Fitness bietet ebenfalls eine funktionale Bodenmatte an, die den Boden vor Kratzern und Schmutz schützt. Zudem können Sie zu ihrem Rudergerät eine lederbezogene Rückenlehne erhalten. Diese bietet Ihnen eine bequemere Trainingsposition.

Für beide Marken sind sowohl Chlortabletten als auch blaues Färbemittel verfügbar, welches das Wasser in einem schönen türkisblau färbt. Zudem sind für die Rudergerät-Sortimente beider Firmen jeweils einen Herzfrequenz-Receiver und einen Brustgurt  erhältlich (außer für das A1-Esche und das Neptune Model) um Ihre Herzfrequenz beim Rudertraining kontrollieren zu können.

WaterRower:                                                      First Degree Fitness:

Polar Herzfrequenz-Empfänger                       First Degree Fitness  Heart Rate Kit FR-HRK
Waterrower  Polar-Brustgurt                            First Degree Fitness  Heart Rate Kit HS-HRK
Waterrower  ANT Herzfrequenz-Set                Polar Brustgurt T34

Angesicht der großen Auswahl bei beiden Marken sind beide Teams weiterhin gleichauf.


Fazit

Wer hat das Rennen im Rudergeräte Vergleich "WaterRower vs. First Degree Fitness" gemacht? Beide Teams kommen gleichzeitig im Ziel an! Es gibt im meinem Rudermaschinen Test zwei Erstplatzierte! Es war sehr knapp, aber beide haben den ersten Platz mehr als verdient. Glückwunsch an WaterRower und First Degree Fitness. 

Mein Testbericht hat ergeben, dass sich grundsätzlich beide Firmen Ihnen als Kunde langlebige, hochwertige und sehr funktionale Rudergeräte bieten.
Falls Sie bei dem Rudergerät Test auf der Suche nach DEM besten Rudergerät waren, ist dies meiner Meinung nach nicht pauschal zu beantworten. Stattdessen sollten Sie sich vor dem Kauf am Besten fragen, welche Vorteile der beiden Rudermaschinen Ihnen wichtiger sind.

Wir empfehlen jedoch dem Profi, der schon Erfahrung mit dem Training an einer Rudermaschine hat und dieses für sich alleine sucht, einen WaterRower, unter anderem aufgrund der höheren möglichen Wattleistung. Für den Ruder-Anfänger oder wenn das Rudergerät von mehreren Personen genutzt werden soll, ist aufgrund des verstellbaren Wasserwiderstands ein Gerät von First Degree Fitness besser geeignet. 

 

Icon Seite drucken» Seite drucken