Vorkasse | PayPal | Lastschrift | Kreditkarte | Rechnung
  •  
  •  
EHI Logo

Fitness Heimtrainer - bequem fit werden

Heimtrainer zählen mittlerweile zu den beliebtesten Fitnessgeräten für Zuhause. Das Fitnessbike überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ihrer kinderleichten Bedienung.

Unterschiede zwischen Heimtrainer und Ergometer

Ergometer und Heimtrainer schauen auf den ersten Blick identisch aus. Die beiden Fitnessgeräte unterscheiden sich aber grundsätzlich und finden in unterschiedlichen Einsatzbereichen Anklang. Der große Unterschied liegt im Widerstand. Der Ergometer verwendet ein wattgesteuertes Widerstandssystem. Der Widerstand wird bei jedem einzelnen Ergometer geeicht und liefert deshalb verlässliche und vergleichbare Werte beim Training. Vor allem im Leistungssport und im Physiobereich ist der wattgesteuerte Widerstand notwendig. Heimtrainer hingegen funktionieren per Widerstandsstufen, welche bei jedem Heimtrainer unterschiedlich ausfallen können. Während der eine Fahrradtrainer beispielsweise Widerstandsstufen von 1-10 hat, besitzt der zweite Heimtrainer im Vergleich 1-15 Widerstandsstufen. Zusätzlich fällt der Widerstand des Fitnessbike im Kalt- und Warmzustand unterschiedlich aus. Dadurch ist der direkte Vergleich zweier Heimtrainer unmöglich.

Wieso sie sich dennoch einen Heimtrainer kaufen sollten?

Da Heimtrainer keine exakten Widerstandseinstellungen bieten, sind sie im direkten Vergleich zum Ergometer die preiswerteren Fitnessbikes. Wollen sie also ausschließlich trainieren, Kalorien verbrennen und Abnehmen ohne auf die exakte Wattanzahl zu achten, empfiehlt sich ein Fahrradtrainer.

Ausdauertraining, Abnehmen und fit werden mit dem Heimtrainer

Für einen gesünderen Körper und eine gute Fitness sollten sie mit ihrem Heimtrainer mindestens 2-mal pro Woche trainieren. Für einen schnellen Erfolg trainieren sie 3-mal pro Woche. Für das Ausdauertraining sollten mindestens 45 Minuten auf dem Fahrrad angepeilt werden. Beginnen sie ihr Training mit einem konstanten Widerstand und ändern sie diesen erst nachdem sie sich mehrere Wochen mit dem Heimtrainer vertraut gemacht haben. Bei dem Indoor Fitnessbike empfehlen wir ihnen sich nach der Pulsmessung zu orientieren. Zusätzlich bietet der standardmäßig integrierte Trainingscomputer ein ausgewogenes und trotzdem herausforderndes Training.

Was sie beim Kauf eines Heimtrainers beachten müssen!

Wenn sie den Wunsch haben einen Fahrradtrainer kaufen zu wollen, sollten sie besonders aufmerksam sein.

  • Qualität: Achten sie auf hochwertige Qualität und kaufen sie nicht den billigsten Heimtrainer.
  • TÜV-Siegel: Der Fahrradergometer sollte TÜV geprüft sein.
  • Ausstattung: Der standardmäßig integrierte Trainingscomputer sollte über unterschiedliche Trainingsprogramme verfügen, um ihre Motivation       aufrecht zu erhalten.
  • Individuelle Aspekte: Achten sie auf das maximale Körpergewicht und Körpergröße, die der Fahrradtrainer zulässt. Nur so wird eine bequeme     und stabile Sitzposition gewährleistet. Wichtig ist auch ein verstellbarer Griff und Sattel um eine bequeme und ergonomische Position auf dem         Heimtrainer einzunehmen.

Falls sie noch Fragen zum Heimtrainer bezüglich der Anschaffung oder dem Training haben, können sie uns gerne kontaktieren oder besuchen uns einfach in unserem Ladengeschäft in Würzburg. 

 

Ordnen nach: Topseller |ABC |Preis
Seite 1 von 1